Beim Luftballon-Zweier-Rennen wird ein Luftballon zwischen die Köpfe zweier Kohlfahrer geklemmt., © OTM I Torsten von Reeken

Ballon-Zweier-Rennen

Innerhalb des Teams werden Paare gebildet. Jedes Paar erhält einen Luftballon, den es sich zwischen die Stirnen klemmt. Mit dem Luftballon zwischen den Stirnen muss auf Signal eine vorher festgelegte Strecke zurückgelegt
werden, ohne dass der Ballon dabei auf den Boden fällt. Fällt der Ballon doch auf den Boden, muss das Paar zur Startlinie zurückkehren. Gewonnen hat das Team, bei dem zuerst alle Paare die Ziellinie überquert haben.

 

Sie wechseln mit der Suche zur oldenburg-tourismus.de
Sie wechseln mit der Suche zur oldenburg-tourismus.de